Please assign a menu to the primary menu location under menu

latest posts3

Hamburg Streetstyle
Fashionmy style

Culottes – Gehen einfach immer

Es gibt wirklich ein Kleidungsstück, was sich in den letzten zwei Jahren in meinem Kleiderschrank gehäuft hat – die Culotte.
Vielseitig kombinierbar und sehr bequem.

Ich dachte immer kleine Frauen sollten die Finger von solchen Hosen lassen, aber das ist tatsächlich ein Irrglaube.
Culottes stehen jeder Frau! Genauso war es bei mir mit den Jumpsuits 😉
Aber Achtung! Solltest Du etwas kräftigere Beine haben kannst Du dennoch eine Culotte tragen, allerdings fährst Du dann mit Schuhen, die das Bein strecken besser, als mit flachen Sneakern.

Hier mal ein Beispiel vom dem letzten Winter.

Hamburg Streetstyle

Photo by http://www.axp.photography/

 

Da die heutigen Bilder wieder spontan nach der Arbeit entstanden, war ich mit Sneakern unterwegs… eigentlich war ich ausschließlich los um wieder die stylischen Hamburger zu fotografieren.
Wie das halt manchmal so ist.

 


 

Wie kann man eine Culotte stylen?

1. Business Look:

Eine Culotte kann mit einer schönen Bluse und nicht allzu hohen Schuhen einen super stylischen, aber schicken und vor allem seriösen Business Look ergeben.

2. Cooler Streetstyle:

Da sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Man sollte nur aufpassen, dass es die Taille betont bleibt. Das soll nicht heißen, dass man eine Culotte nicht mit einem Pulli kombinieren kann. Allerdings sollte der Pulli dann nicht zu lang sein. Ansonsten empfehle ich: Trau Dich einfach mal was.

Wie Du unten siehst, geht es auch mit einem Blouson, allerdings offen getragen. Man erkennt die Taille noch.

Culotte Plissee

 

3. Sexy Ausgeh/Partylook

 Kombiniere die Culotte einfach mit richtig „hammermäßigen“ High-Heels. – Very simple.

 

 

 

 

 

 

Wie gesagt das heutige Outfit ist eines meiner typischen Alltagsoutfits, das ich aber auch im Büro trage. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auch nicht bei einer Bank oder Versicherung arbeite.

Hamburg Streetstyle

 

Hamburg Streetstyle

 

Inspiration:

 

Read More
4 coach and style
Blogger StylesFashion

Blogger Style / Manuela von 4 COACH & STYLE

Auf meinem allerersten Blogger Event im Frühling 2015 lernte ich die sympathische Manuela von 4 coach & style kennen. Seitdem hat sich viel getan und zum Glück  behält man sich durch Instagram ja im Auge 😉

Damals war Bloggen völliges Neuland. Ich hatte erst ganz frisch gelernt was überhaupt ein Hashtag oder gar Instagram ist.
Folglich war mein Blog nicht so groß und ich hatte nicht wirklich viele Follower. Ich gebe auch zu, dass mein Konzept nicht wirklich neu war.
Ein Hamburg Blog (aka Maedchen aus Altona) –  na ja, davon gab und gibt es ja viele.

Nichtsdestotrotz war es Manuela, im Vergleich zu anderen Bloggern, total egal wie groß mein Blog war.  Wir haben uns nett unterhalten und da man sich sympathisch war, dann auch auf Instagram „connected“.

4 coach & style

Was hat sich nun geändert?

Wie eingangs erwähnt mein Blogkonzept und bei Manuela noch viel mehr.
Manuela wog, als wir uns kennenlernten, noch circa 43 Kilogramm mehr. Diese hat sie innerhalb eines Jahres abgenommen.
Eine Wahnsinnsleistung, die diese Powerfrau da gezeigt hat.

 

„Anfang letzten Jahres war ich leider sehr krank und ich musste etwas an meinem Leben ändern….Diabetes, Bluthochdruck, Gelenkprobleme, so konnte es auf keinen Fall weiter gehen,…“

 

Wie es dazu kam und was sich seither für Manuela geändert hat liest Du in ihrem Post „Nach der stille kommt… BÄÄÄM!


 

Ich möchte Dir aber nicht nur Manuelas Geschichte vorstellen, sondern künftig die Blogger der Blogger Styles auch etwas genauer vorstellen.
Da würde sich doch ein kleines Interview sehr gut eignen, oder?

.

 

Fragen an Manuela aka 4 coach & style 

4 coach & style

  • Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Ende 2008 habe ich mich selbstständig als Coach und Imageberater gemacht und dachte mir, dass es ein Blog eine sehr gute Ergänzung zu meiner Arbeit wäre. Die Leute könnten dann immer Tipps und Anregungen von mir bekommen, auch wenn sie nicht gerade eine Beratung bei mir gebucht haben.

 

  • Woher der Name 4coach and style? Steckt da noch mehr hinter?

Da mein Büro / Firma Coach & Style heiß und der Blog ja mal für Kunden gedacht war, sollte es „für“ also „4“ Coach & Style heißen.

 

  • Was inspiriert Dich beim Bloggen?

Ich liebe es neue mit alt zu kombinieren, schickes mit vielleicht Sachen im used Look. Ich liebe Gegensätze. Auch bei bei den Shootings schaue ich, wenn es geht einen Kontrast zu finden…wie z.B. Blümchenkleid vor Graffitiwand.

 

  • Was zeichnet Dich und Deinen Blog besonders aus?

Jahrelang gab es zwei Hauptmerkmale, ich war Plus Size, also habe meist Größe 44 / 46 getragen und versucht zu zeigen, dass man auch in großen Größen tolle Kleidung tragen kann. Ich wollte die Ladies da draußen inspirieren und Ideen liefern, wie man auch in großen Größen seine Kurven gut zur Geltung bringen kann.
Zweites Merkmal, ich bin keine zwanzig mehr und bin dann doch mit 44 Jahren um einiges älter als die meisten Blogger. Aber ich finde der Spaß an der Mode hört mit 29 Jahren nicht auf…ab diesem Sommer trage ich keine Plus Size Größe mehr, sondern eine Größe 36. Aber ich werde auch weiterhin Tipps geben, wie man auch in großen Größen super aussehen kann. Gerade war ich  bei den diesjährigen Plus Size Fashion Days und habe wieder viele tolle Sachen entdeckt!

 

  • Welches Kleidungsstück ist Dein absoluter Liebling und darf in Deinem Schrank nicht fehlen?

Nur eins? Ich liebe Mode….eine Jeans und ein schwarzes Kleid dürfen in meinem Kleiderschrank nie fehlen. Oder….. 😉

 

  • Welchen Trend siehst Du ganz weit vorne diesen Herbst?

Immer noch 80s Sachen, Schulterpolster oder auch Stiefel die einen weiten Schaft haben oder geschoppt sind. Und viel Oversize.

 

  • Hast Du Lieblingsläden in und um Hamburg?

Es gibt so viele tolle Kleine Läden….z.B. Vunderland in der Marktstraße….tolle Mode und Accessoires und alles vegan!
Oder der neue InLove Shop in der Ottensener Hauptstr. die haben auch ganz wunderschöne Teile dort…und der Shop selbst ist ganz cool eingerichtet.

 

  • Oder shoppst Du gerne online? Wenn ja wo?

Früher gerne bei Navabi und Happy Size, heute gerne bei Zalando, Mango und Zara.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 Vielen Dank liebe Manuela für das nette Shooting

 

 

Wenn auch Du Blogger bist und auch Lust auf ein Shooting hast kontaktiere mich gerne über Email – post@hamburgstreetstyle.com .

 

 

Read More
Fashionfor woman

Hamburg Streetstyle / Herbst Styles

Was trägt der Hamburger im Herbst? Die Tage werden kürzer und kälter also kramen wir wieder unsere Mäntel und Boots hervor.
Aber nicht nur das. Diesen Herbst kommen wir um lange Mäntel, Schiffermützen und Karomuster einfach nicht herum.

Die heutigen Streetstyles wurden letzte Woche spontan in der Innenstadt geschossen.

  1. Streetstyle:

    Derbe Lackboots, Schiffermütze und der Oversize Schal mit Karomuster. Besonders die Boots sind diesen Herbst ein Must-Have.



Hamburg Streetstyle

Hamburg Streetstyle

 

 

Hamburg Streetstyle im Herbst

 

 

2. Streetstyle:

Lange Wollmäntel und was diesen Herbst praktischer Weise überall zu kaufen ist, sind Chelsea Boots, die eigentlich Gummistiefel sind.

Hamburg Streetstyle

 

3. Streetstyle:

Auch Taschen in Lackleder – eigentlich ein „Evergreen“ -sind diesen Herbst nicht wegzudenken. In diesem Fall besonders klassisch und schick Kombiniert.
Die Farbfamilie passt – bordeux und rosa.

Hamburg Streetstyle

 

 

 

 

 

Was ist für Dich dieses Jahr ein ganz klares Must-Have?

 

 

 

Inspiration:

 

 

 

Vielleicht bis bald auf den Straßen Hamburgs 😉

Read More
kaktus bluse
Fashionfor womanmy style

Herbst Outfit mit Kaktus Bluse

Am Kaktus Trend kommt man seit Mitte letzten Jahres irgendwie nicht vorbei und so wie das mit den Trends immer ist, irgendwann kann auch ich einfach nicht mehr daran vorbei…

Kaktus Bluse

Diese geniale Kaktus Bluse entdeckte ich eher zufällig auf dem Weg nach Hause bei 24 colours in Hamburg Ottensen (Altona). Für schlappe 24,95 musste ich sie einfach mitnehmen, wenngleich der Trend nicht wirklich neu ist. Bei Mode ist mir das eigentlich relativ egal, ob der Trend von diesem oder letzten Jahr ist. Ich trage einfach das, was mir gefällt.
Mal ist man damit vielleicht voll im Trend, mal aus vorletzter Saison und manchmal so gar nicht im Trend... so what!

 

Kaktus Bluse

 

Zudem liebe ich diese Schiffermütze.  Auch kein besonders neuer und ausgefallener Trend, aber wie gesagt, ich finde das muss ja auch nicht immer der Fall sein.
Diese Mütze habe ich bei H&M entdeckt und für nur 14,95 musste ich sie einfach mitnehmen. Ja, ich gestehe es ein. Ich bin manchmal ein ganz schönes „Fashion Victim“, wenn auch ab und an etwas verspätet.

Kaktus Bluse

Ein paar Gedanken dazu:

Eigentlich finde ich das nicht wirklich gut und nachhaltig. Ich weiß auch nicht so genau woran es liegt, dass mich oft das Gefühl überkommt
„Oh, um richtig stylish und voll dabei zu sein brauchst Du dieses Teil unbedingt“. Dem werde ich aber mal auf den Grund gehen. Denn es kann ja nicht sein, dass der Kleiderschrank voll ist, man schon gar nicht mehr weiß wohin mit den ganzen Klamotten und einen dennoch häufig das Gefühl überkommt, nichts anzuziehen zu haben.

Hierzu habe ich schon einige Bücher entdeckt, wovon ich mir in Kürze das ein oder andere zulegen werde. Das Thema finde ich sehr spannend. Auch gesellschaftlich interessant.
Wir leben ja irgendwie schon in einer Überflussgesellschaft und kaufen lieber billig und dafür zweimal oder billig und dafür mehr. Hiermit spreche ich das „Primarkphänomen“ an.
Für wenig Geld bekommt man schon eine volle Einkaufstüte mit Kleidung, Schuhen und Accessoires. Einige Menschen sind vielleicht wirklich gezwungen dort einzukaufen, aber ich sehe es oftmals auf Instagram & Co, dass viele dort einfach einkaufen, weil sie den Überfluss leben und lieben. Erwachsene Menschen im Schlaraffenland bzw. Einkaufsrausch.

Wie siehst Du das?

Bitte versteh mich nicht falsch. Sicherlich haben wir alle das ein oder andere Teil im Kleiderschrank, was unter unschönen Bedingungen gefertigt wurde. Manchmal erkennt man es auch nicht.
Aber wenn ein T-Shirt zum normalen Verkaufspreis gerade mal 3 EUR kostet oder eine Jeans 12 EUR, dann kann das nur unter billigsten Bedingungen hergestellt worden sein.
Natürlich müssen manche Familien mit vielleicht nur einem Einkommen zurecht kommen.  Dann ist man dankbar, dass man heute die Möglichkeit hat so günstig einzukaufen.
Das bemängel ich auch nicht. Ich kann nur  diese „ich-will-alles-haben-und-wenn-dann-schmeiße-ich-es-nach-ein-paar-Monaten-einfach-weg-Mentalität“ nicht nachvollziehen.

Kaktus Bluse

Der Mantel ist zum Beispiel schon zwei Jahre alt und von Zara. Er ist einfach ein Evergreen, den man immer im Schrank behalten kann. Einfach ein klassisches Basic.
Sollte er irgendwann doch nicht mehr tragbar sein, kommt er sicherlich bald wieder… so wie der Trenchcoat 😉
Die Schuhe sind auch über ein Jahr alt und von einem süßen kleinen Schuhladen, oder ich müsste eher Schuhparadies sagen, in Ottensen – Krupka.

 

 

Inspiration / Kaktus Bluse:

 

 

Read More
Herbst
Fashionfor woman

Herbst Outfit II

Herbst – Das bedeutet Wollmäntel, Strumpfhosen und dieses Jahr auch wieder derbe Boots, die vielseitig kombiniert werden können.

Dieses schöne Herbst Outfit habe ich ebenfalls in der Hamburger Innenstadt geschossen.  Wie man auch hier sieht, sind derbe Boots auch zu einem schicken Outfit kombinierbar.

Herbst Outfit

Inspiration:

Read More
Fashion

Herbst Outfit – Materialmix & Layering

Eigentlich hat der Herbst auch etwas Schönes an sich. Wir können nun wieder unsere Boots, Stiefel, Stiefeletten, Strumpfhosen und Strickteile herauskramen.
So gesehen macht Herbst doch etwas Spaß 🙂

 

Herbst Outfit

 

Dieses geniale Herbst Outfit habe ich in der Spitalerstraße geschossen. Besonders gut gemacht ist hier der Lagenlook oder auch Layering Look genannt, mit einem gekonnten Materialmix.
Der Lagenlook hat zum einen den Vorteil, dass er schön warm ist beziehungsweise den Temperaturen angepasst werden kann und zum anderen sehr viel Raum für Kreativität lässt.
Du kannst auch super Deine liebsten Sommerteile in ein Herbst-Outfit integrieren.

 

Layering Look

Was zeichnet den Lagenlook aus?

  • stufenweise übereinander getragene Kleidungsstücke unterschiedlicher Länge
  • er funktionier Ton in Ton, was aber, wie Du hier siehst, nicht sein muss
  • er ist vielseitig kombinierbar – von sportlich bis schick schnell wandelbar
  • verschiedene Materialien (Materialmix) oder Muster sind möglich (beim Mustern ist allerdings Vorsicht gefragt… nicht zu wild)
  • Gegensätze ziehen sich an (z.B.: derber Strick kombiniert mit Spitze)
  • Wenn ein Highlight-Piece dabei ist, dann auch bitte nur eins.
  • nicht mehr als 4 Teile verweden
  • Accessoires sollten nicht zu groß sein – könnte schnell überladen wirken.

 

Inspiration – Herbst Outfit:



 

cu soon… weitere Outfits folgen.


Read More

I LIKE